Ost

blog image

SoLaWi Trebbow

Organisch gewachsen ist der vielseitige Biohof von Markus Poland, Jette Lahaine und Martin Meifert in Klein Trebbow bei Neustrelitz. Schon vor der Wende hielt Markus' Vater hier Milchschafe. Nach Ausbildungs- und Wanderjahren kehrten Markus und wenig später auch Jette, die im Nachbarort aufgewachsen ist, nach Hause zurück und entwickelten den ehemaligen Nebenerwerbs- zum Vollerwerbsbetrieb. Martin, studierter Landwirt und der Dritte im Bunde, gab den Tipp mit der solidarischen Landwirtschaft, über die seit 2018 ein Großteil der Erzeugnisse auf die regionalen Teller gelangt.

blog image

Ackerilla GbR (ehemals SoLaWie Neuland)

Wir sind die Ackerilla - ein Kollektiv bestehend aus sechs Menschen, die die Leidenschaft zum Gärtnern verbindet. Zusammen gründen wir eine solidarische Landwirtschaft (SoLaWi). Als Kollektiv arbeiten und entscheiden wir gemeinsam und im Konsens. Wir wollen hierarchiearm, respektvoll und ehrlich miteinander umgehen, um unsere Ziele zu erreichen.... Zusammen mit Euch!

blog image

Bienenwerder

Seit 2004 bewirtschaften wir, ein Kollektiv von 12 bis 15 Menschen, unseren vielseitigen Bauernhof bei Müncheberg östlich von Berlin. Die Grünland-, Gemüse-, Biotop- und Waldflächen liegen in Alleinlage in einer großen Lichtung, umgeben von Kiefernwald und durchflossen von einem kleinen Bächlein.

Land- und Forstwirtschaft finden auf über 50 ha statt. Wir halten Pinzgauer Mutterkühe, Thüringer Waldziegen, Hühner und Bienen sowie natürlich Arbeitspferde. Der Gemüseanbau auf 3 ha wird  mit Pferden betrieben und umfasst viele verschiedene Gemüsesorten. Mit Technikentwicklern erforschen und erproben wir neue Anbaugeräte für den einspännigen Pferdeeinsatz.

Sehr wichtig ist uns auch der politische Einsatz für bäuerliche Landwirtschaft, gerechten Zugang zu Grund und Boden und eine neue Ernährungskultur.

blog image

CSA Hof Basta

Unser Hof

Unser Hof im dem kleinen Ort "Basta" ist eine kollektiv geführte Solidarische Landwirtschaft (Community Supported Agriculture, folglich CSA) im Oderbruch nahe der polnischen Grenze mit enger Beziehung nach Berlin.

Das Oderbruch ist eine Ende des 18. Jahrhunderts urbar gemachte Flußmarsch mit humusreichen, fruchtbaren Ackerböden. Die Hofstelle gehört zu der Gemeinde Letschin und liegt in Alleinlage zwischen Wollup und Buschdorf, ca. 30 km nördlich von Frankfurt/Oder.

Weiterlesen

RSS - Ost abonnieren